Bildungscloud

Wir nehmen an der niedersächsischen Bildungscloud teil. ECDL

An unserer Schule kann der Europäische Computer Führerschein erworben werden.

Über die Heisterbergschule

Herzlich willkommen auf unserer Internetpräsenz. Auf den folgenden Seiten werden Sie viele Informationen über die Schule, Lehrer und natürlich die Schüler erfahren. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Texte und die Bilder dieser Homepage urheberrechtlich geschützt sind.

Befreiung vom Präsenzunterricht

Geschrieben von AG Öffentlichkeitsarbeit am 11.12.2020 um 11:46
Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Kultusministerium hat sich dazu entschlossen den schärferen Lockdown in den nächsten vier Wochen zu unterstützen. Alle Bereiche werden weiter eingeschränkt, damit es zu weniger Kontakten kommt und die Infektionszahlen sinken. Auch die Schulen müssen dazu etwas beitragen. Deshalb können Sie Ihr Kind nun schon ab dem 14.12.2020 vom Unterricht in der Schule befreien lassen. Die Kinder lernen dann zu Hause. Über ihren Zugang bei der niedersächsischen Bildungscloud (https://niedersachsen.cloud) erhalten sie Aufgaben, die bis zu einem be-stimmten Zeitpunkt abgegeben werden müssen. Die angefertigten Aufgaben dürfen von den Lehrkräften bewertet werden.
Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich! Sie entscheiden sich gemeinsam für eine Variante.
Sollten in dem Zeitraum vom 14.-18.12.2020 Klassenarbeiten geschrieben werden, hat Ihr Kind dafür in der Schule zu erscheinen. Ob und wann Arbeiten geschrieben werden, erfahren Sie beim Klassenlehrerteam.
Wenn Sie Ihr Kind vom 14.12.-18.12.2020 vom Präsenzunterricht befreien lassen möchten, nehmen Sie bitte umgehend mit dem Klassenlehrerteam oder der Schule telefonisch Kontakt auf.
Mit freundlichen Grüßen

Jessica Schwarz
(Schulleiterin)

Brief zur Befreiung von der Schulleitung
Beratungsangebote für Schülerinnen und Schüler
Brief für die Schülerinnen und Schüler aus dem Kultusministerium
Brief für die Eltern und Erziehungsberechtigten aus dem Kultusministerium

Zurück zu den News